Sie sind hier: Startseite > Wir > Logopädie

Logopädie



Zuständigkeit
Die Logopädin unterstützt Kinder im Kindergarten - und Primarschulalter, welche Abweichungen oder Auffälligkeiten in ihrer Sprach - und Kommunikationsentwicklung haben, eine Leserechtschreibschwäche entwickeln oder Beeinträchtigungen in der Stimme, beim Schlucken oder Sprechen aufweisen.

Angebot
Ihr Aufgabenbereich umfasst die Prävention, Beratung, Diagnostik und Therapie.
Die ambulante Therapie im Einzel- oder Zweiersetting ist ein Angebot der Schule, das zur Chancengleichheit für SchülerInnen mit einem Logopädiebedarf beiträgt. Die Kosten trägt die Schule.

Zielsetzung
Ziele der logopädischen Therapie sind, die kommunikative Kompetenz der Kinder zu verbessern und ihre durch Sprach-, Sprech, und Stimmstörung erfolgte Benachteili-gung zu verhindern oder zu vermindern. Sie trägt langfristig zur Integration der einzelnen SchülerInnen im Klassenverband bei.

Anmeldung
Eine Anmeldung zur Beratung oder Abklärung kann durch Eltern, Kindergärtner-Innen, Lehrpersonen, SchulpsychologInnen und ÄrztInnen erfolgen.

Zusammenarbeit
Damit ersichtliche Fortschritte im Bereich der mündlichen und schriftlichen Sprache und des Sprechens stattfinden können, arbeiten Logopädin, HeilpädagogInnen und Lehrpersonen interdisziplinär zusammen. Auch die Mitarbeit der Eltern ist massgebend.

Beginn und Dauer
Bei logopädischem Bedarf gilt es, so früh wie möglich mit der Therapie zu beginnen, um einen positiven Einfluss auf den Therapieverlauf und die Therapiedauer nehmen zu können. Das Störungsbild des Kindes, die Therapiebereitschaft und die Mitarbeit der Eltern bestimmen die Dauer der Therapie wesentlich mit.